Handwerk ehrt Verleger der Pforzheimer Zeitung

13. Dezember 2019

„Ehre wem Ehre gebührt“, so die Worte von Kreishandwerksmeister Rolf Nagel bei der Verleihung der Großen Ehrenurkunde in Verbindung mit der Goldenen Ehrennadel der Kreishandwerkerschaft Pforzehim-Enzkreis an Herrn Albert Esslinger-Kiefer, seines Zeichens Verleger der Pforzheimer Zeitung. Die Verleihung wurde dabei anlässlich des Jahresabschlussessens der Vorstandschaft der Kreishandwerkerschaft im Gasthaus „Grösseltal“ vorgenommen. Nagel verwies bei der Verleihung auf die in den letzten Jahrezehnten stets gute Zusammenarbeit mit der Lokalzeitung, welche ausführlich über die zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen der lokalen Handwerkerschaft und Innungen berichtete. „Wir wissen, was wir an der PZ haben“, so Nagel. Aus Gesprächen mit Vertretern anderer Kreishandwerkerschaften wisse man, dass diese teils neidvoll auf die lokale Presseberichterstattung über das Handwerk in Pforzheim schauten. Beispielhaft zählte Nagel die hervorragende Vorberichterstattung zur jährlichen Gesellenfreisprechungsfeier sowie die Berichte über die zahlreichen Innungshauptversammlungen auf. Herausragend sei auch in diesem Jahr wieder der 2seitige Bericht über die KH-Flugreise nach Sizilien gewesen. Aber auch ansonsten hätte Herr Esslinger-Kiefer immer ein offenes Ohr für die Belange des lokalen Handwerks, was allein schon die über das Jahr hinweg zahlreichen Redaktionsgespräche mit dem Handwerk bewiesen. Und auch die Bereitsstellung des PZ Forums für die Hauptversammlungen der Kfz- und der SHK-Innungen wurden von Nagel herausgehoben. Dass es dann hier und da auch mal Berichte gibt, die Grund zum „Bruddeln“ geben, müsse man verschmerzen, kämen aber selten vor.

Sichtlich überrascht und für seine Verhältnisse recht wortkarg zeigte sich dann der Geehrte bei seinen Dankesworten. Herr Esslinger-Kiefer war hoch erfreut über die ihm „zugekommene große Ehre“ und versprach, auch weiterhin dem lokalen Handwerk eng verbunden zu bleiben. Der Kreishandwerkerschaft und der ihr angeschlossenen 20 Innungen attestierte er eine tolle Arbeit und ein tolles ehrenamtliches Engagement, die es wert seien, darüber zu berichten.